Der Entzug der Freiheit ist in unserer Gesellschaft das äußerste Mittel gesellschaftlicher Sanktionierung von Straftaten, so die Sozialpädagogin, Kriminologin und Professorin Gabriele Kawamura-Reindl von der Fakultät Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Nürnberg in ihrem Vortrag „Menschenrechtsorientierte Soziale Arbeit im Strafvollzug“ im Rahmen der 4. Menschenrechtswoche der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt.

Weiter zum ganzen Artikel auf focus.de

Eine neue Studie der Wirtschaftsuniversität Wien untersucht, ob Unternehmensskandale tatsächlich psychopathischen Chefs angelastet werden können und kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Weiter zum ganzen Artikel auf wiwo.de

Anfang 2018 startet das Pilotprojekt „Resozialisierung durch Digitalisierung“ in der JVA Heidering. Vollzugsbeamte mahnen zur Vorsicht.

Weiter zum ganzen Artikel auf morgenpost.de

Der Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim hat heute 'Radius', die Service- und Beratungsstelle gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit, offiziell eröffnet. Möglich wurde diese Stelle durch die Förderung des Landes-Demokratiezentrums (LDZ) beim Landespräventionsrat Niedersachsen im Niedersächsischen Justizministerium.

Weiter zur ganzen Pressemitteilung auf publicnow.com

Am 6./7. Dezember 2017 wird die Arbeits- und Sozialministerkonferenz der Länder (ASMK) in Potsdam (Brandenburg) zu ihrer jährlichen Sitzung zusammenkommen. U.a. wird sie zum Thema „Einbeziehung der Strafgefangenen und Sicherungsverwahrten in die Rentenversicherung“ beraten. Eine Arbeitsgruppe der ASMK war beauftragt worden, der Konferenz eine Entscheidungsvorlage zu unterbreiten, die bislang noch nicht öffentlich bekannt ist.

Weiter zur ganzen Pressemitteilung auf grundrechtkomitee.de

feed-image RSS Feed